Ende des Lehrerstreiks in Sicht – Bokhdi News

Erziehungsministerium verkündet Ende des Lehrerstreiks
von Shawali Zarin – Kabul (Montag, 25. Jawza 1394 = 15. Juni 2015)
Link zum Beitrag

Das afghanische Erziehungsministerium verkündete in einer Bekanntmachung, dass eine ernsthafte Auseinandersetzung mit den Forderungen der Lehrer begonnen habe. Das Ministerium sei nun zuversichtlich, dass die protestierenden Lehrer ab morgen (Dienstag) in die Schulklassen zurückkehren würden und der Schulbetrieb regulär fortgeführt werden könne.

Seit nunmehr 14 Tagen streiken hunderte Lehrer in 19 Provinzen des Landes aus Protest gegenüber den nicht umgesetzten Versprechen der Regierung. Viele Schulen mussten ihre Türen schließen.

Die protestierenden Lehrer beklagen ihre schlechte Lebenssituation, und dass die Regierung sie nicht beachte. Sie fordern Lohnerhöhungen, Grundstücke zum Hausbau, Veränderungen im beruflichen Beförderungsgesetzes sowie eine Minderung der Arbeitszeiten.

bokhdinews.af

In der Bekanntmachung des Ministeriums heißt es: Für die Lehrergehälter seien dieses Jahr rund 800 Millionen Afghani vom Präsidialamt zugewiesen worden. Die Verteilung von Grundstücken an die Lehrer habe begonnen. Die Arbeitszeiten seien gemäß des Gesetzentwurfes entsprechend der Arbeitserfahrung und Alter der Lehrer angepasst.

Des Weiteren haben Vertreter des Erziehungsministeriums in der Kommission zu administrativen Reformen und zivilen Diensten gemeinsam mit Vertreten des Finanzministeriums und dem Ministerium für Arbeit und Soziales über die Gesetze zur beruflichen Beförderung der Lehrer diskutiert. Der Prozess zur Entschärfung der Gesetze habe begonnen.

[übersetzt und modifiziert: omar nassimi]

Dieser Beitrag wurde verfasst unter Nachrichten. Speichere den Link als Lesezeichen.